featured_kitschck
Design, Innsbruck, Sewing

Mountain Fire

Letztes Wochenende war es Zeit für die erste Erklimmung Nordkettenicht weil uns die Wanderlust gepackt hat (obwohl das mittlerweile so ist), sondern weil dort oben in höchster Höhe das Nordkette Wetterleuchten stattfand. Unter anderem haben Mario und Luigi mit ihren Nintendo DS das Partyzelt beschwingt, es gab auch einen Act á la James Blakevon allem etwas eben. Zum Zelteln war’s uns dann aber doch zu kalt, wir sind um 2 Uhr morgens wieder mit der Bahn runter.

So schön Innsbruck auch von unten ist, ein Blick von oben drauf hat es einfach in sich :) Gestern ging vor der Sommerpause in Innsbruck noch mal richtig die Luzie ab: Das p.m.k. Straßenfest punktete mit super Stimmung, es war richtig viel los und das Wetter war ein Traum. Wir brauchen mehr davon! Das einzige Foto, das dabei entstanden ist, ist ein Outfitbild B) Aber nur aus dem Grund, weil das Kleid selbstgemacht ist. Superlocker, mit Mascherl hinten drauf.

kleid_kitschicks

(c) Irene

Für den Innsbruck Insider-Stadtplan habe ich mittlerweile den Bildausschnitt festgelegt und die Locations definiert. Aber das könnt ihr im Menü unter “Innsbruck fesch & fresh” nachlesen :) Außerdem habe ich mich bei DaWanda angemeldet, damit ich dort meine Rucksäcke reingeben kann. Gefüllt wird er nach dem Urlaub. Freu!

Grafik:

http://pizzzatime.tumblr.com/post/7109268951/national-geographic-september-1961

Standard
GOOD TIMES
Daily Live, Fashion, Sewing

Good Times

“Endlich!” hab ich mir gedacht, als das Wetter schlecht wurde. Endlich kann ich einen Post über super Filme machen! Als es nämlich vor einiger Zeit so grauslig war, hab ich mich quer durch die Filmwelt bewegt und richtig gute Filme entdeckt. Aber der wird wieder verschoben. Viel wichtiger sind die Eindrücke von der erfolgreichen komplex Release-Party, und die semiprofessionellen Fotos á la Jürgen Teller (mein Lieblingsfotograf). Also, here we go!

(Ja, ich habe gerade eben die Galerie-Funktion meines Themes entdeckt. Wahnsinn.) Die komplex Party war ein richtiger Erfolg und das Magazin kam total gut an! Das spornt natürlich an, das nächste Magazin steht schon wieder in den Startlöchern :)

Letzten Samstag waren wir am Äuele Fest in Zirl, wo unter anderem auch Vormärz gespielt hat. Und weil ich meine supertolle Kamera mithatte, musste ich natürlich Schaukelfotos machen. Übrigens hat Jürgen Teller mir gelehrt, dass Fotos mit Blitz auch richtig gut sein können. Mit ein bisschen Schnappschuss-Szenerie finde ich die auch ganz gelungen.

Ich war nicht nur mit der Kamera fleißig, sondern auch an der Nähmaschine—ganz stolz präsentiere ich euch die “geometric rucksacks”, die auf neue Besitzer warten!  

Nähere Infos folgen bald :)

cropped-cropped-kitschick_logo_header1.png

Standard
PAST & FUTURE
Fashion, Flea Market, Innsbruck

Past & Future

Während ihr das hier lest, bin ich schon auf dem Southside Festival, hektisch das Zelt zusammenbauend und gespannt die Nachbarn erkundend. Da ich euch aber mein Revue der NOWHERE BLOCK PARTY, die am Samstag stattfand,  nicht vorenthalten wollte, tippe ich das grade noch bevor ich losfahr :)

kitschick_blockparty_08

Die Crowd

kitschick_blockparty_01

Obercool auf Schattenjagd B)

kitschick_blockparty_06

Süße Mädels mit cooler Kiste

kitschick_blockparty_05

Business B)

kitschick_blockparty_09

Der Koffer ist mein ♡

kitschick_blockparty_04

BEST DRINK IN THE WORLD ♡ ♡ ♡

kitschick_blockparty_03

I’m bringin’ sexy bag, eya! ♡

kitschick_blockparty_02 Kopie

Sexy Vintagestuff ♡

Alles in allem sehr gelungen, wird auch hoffentlich bald wieder stattfinden! Das war also noch das Vergangene, jetzt geht’s zurück in die Zukunft. Festival. OMG. Tom Odell, Bombay Bicycle Club, Pixies, George Ezra, London Grammar,…einfach ein super Line-Up, und es überschneiden sich nicht mal so viele Bands die ich sehen möchte. Pluspunkt. Habe übrigens gestern Instagram mit Festivalbildern vollgespamt (okay, es waren 2 Bilder im Bezug darauf und ein Foto mit meiner Mama drauf), weil ich einfach voll aufgeregt bin. Also klamottentechnisch hab ich mir einige Gedanken gemacht, da das Wetter ja irgendwie eigenartig unberechenbar sein kann.

kitschick_outfit_01

Vintage Badeanzug—Brille von C&A—Sandalen von Primark—High-Waist Rock von H&M

kitschick_outfit_02

Croptop von New Yorker—Tüllkleid von H&M—Blumenhaarbänder aus Istanbul

kitschick_festival_03Meine Flohmarktkamera darf nicht fehlen—genügend Filme sind eingekauft! Ob das gute Stück noch funktioniert weiß ich nicht. No Risk No Fun, oder so. Na denn, vielleicht sieht man sich ja am Southside! Ansonsten bin ich am Montag wieder im Lande und starte mit der Taschen-Manufaktur ;)cropped-cropped-kitschick_logo_header1.png

Graphics taken from

http://kitschick.tumblr.com/post/88960627984http://watersport5.tumblr.com/post/58741108232http://danielodowd.tumblr.com/post/48422935151

Standard
HOT HOT HEAT
Daily Live, Palaver

Hot Hot Heat

Diese Affenhitze ist nix für mich. Einmal nicht rechtzeitig eingecremt und ich seh’ aus wie eine Tomate—und das kann bei mir innerhalb von 15 Minuten passieren. Trotzdem möchte ich nicht miesepetrig sein, weil eigentlich ist es doch auch ganz schön. Endlich im Hofgarten auf den Wiesen (!) herumlungern können—aber hallo!—, sich mit Froyo den Bauch vollschlagen und spät Abends noch auf warmen Asphalt spazieren gehn. Nachdem ich heute meine vorletzte Prüfung dieses Semesters hinter mir gebracht habe, kann’s richtig losogehen: Nächste Woche Southside, und spannende Projekte warten!

Achja, das Wichtigste: Meine Haare sind dank Olia ein paar Nuancen heller :) Das Foto ist noch vor dem Färben entstanden. Zur Erinnerung.

140606_kitschick_blouse

Der Mai ist eigentlich echt schnell vergangen—Zack!—und schon war Juni. Mein Instagram Account erinnert mich dann auch immer an kleine Details, wie zum Beispiel das erste Mal bei Sonnenschein im Hofgarten ein Buch lesen, oder die leckere Kraftsuppe aus dem Crumble. Man erinnert sich ja schon so auch daran, aber Bilder sind immer schön :) ihr könnt mir gerne folgen und überall dabei sein! (@kitschick)

140606_kitschick_insta

Und weil’s im Mai ja eine Zeit lang echt grauslig war, hab ich mir viele Filme angesehen. Der Ursprung der ominösen Serie an  Artikeln über Innsbruck Sexleben wurde mir bekannt, obwohl es mir auch richtig schnurzegal ist. Die Autorin scheint aber Zynikerin zu sein—genau mein Humor, gefällt mir.

Unter den vielen vielen Filmen waren sowohl Gute, als auch Schlechte. Witzig fand ich zum Beispiel Walk of Shame, aber ich würde ihn auch kein zweites Mal ansehen. Another Earth hab ich mir mittlerweile zum Dritten mal angesehen, und ich heul immer noch gleich viel wie beim ersten Mal. Der tollste war How I Live Now, weil ich Saoirse Ronan einfach cool finde.

Spannend wird’s vor allem beim anstehenden Projekt, dass von der TKI und dem Unterprojekt #fresh culture gesponsert wird. Dabei handelt es sich um einen Stadtplan von Innsbruck mit ausgewählten Shops und Locations in Innsbruck, und als Zusatz gibt’s ein fesches Design und tolle Geheimtipps dazu :) Und wenn alles so verläuft wie geplant, dann gibt’s für 2015 super Neuigkeiten…

Ein Projekt ist schon fast fertig: die erste Ausgabe des komplex KULTURMAGAZIN INNSBRUCK. Das Ding ist im Druck und am 26. Juni feiern wir!

headergrafik_magazin

 

graphics taken from

http://areweevenalive.tumblr.com/post/87746148181/dramatic-pale-and-kawaii-bloghttp://agnesiod.tumblr.com/post/83450494511http://keyframedaily.tumblr.com/post/83709732425http://thetradingpostblog.tumblr.com/post/29983891111

Standard
THE BOYS FROM VIENNA
Art

The Boys From Vienna

Dass ich Wien-Fan bin weiß eigentlich jeder, der mich besser kennt—mir gefällt die Stadt und vor allem das breit gefächerte Kulturangebot. Es gibt so viele Orte an denen man Kunst-Binging praktizieren kann, dass ich wahrscheinlich jeden Tag in einer Galerie, einem Museum oder in irgendwelchen Gassen rumstreunen würde. Und das beste an Wien: dort lebten meine Lieblingskünstler: Schiele (mein Liebling aller Lieblinge) und Klimt (Schmacht!), und wie ich am Samstag gelernt habe: Auch Mühl und Brus.

kitschick_rhomberg_muehl_brus2

kitschick_rhomberg_muehl_brus4

In der Galerie Rhomberg fand am Samstag die Vernissage zur Ausstellung “Otto Mühl und Günter Brus” statt, die auf jeden Fall einen Besuch wert ist! Ohne es zu wissen, kannte ich sogar schon Bilder von Brus—die Fotoreihe in der er sich selbst anmalt und mit gefährlichen Geräten rumspielt (FYI: sind nicht in der Galerie Rhomberg ausgestellt). Generell ist er ja für seine Selbstverstümmelungen und die “Zerreißprobe” bekannt, und ich steh ja voll auf Kunst, die den Rahmen sprengt. Mühl ist unter Kennern meist negativ konnotiert, weil in der alternativen Kommune, die er in den 70ern gründete, die  dort entstandenen Kinder missbraucht und vergewaltigt wurden. In meinen Augen muss man aber Kunst und Person nicht immer auf der gleichen Ebene sehen, ein distanzierter Blick bringt da viel mehr!

gunter-brus

kitschick_rhomberg_muehl_brus1kitschick_rhomberg_muehl_brus3

Die beiden Jungs gehörten dem Wiener Aktionismus an, sprich: Das Konzept der Happenings und der Fluxus-Bewegung aus Amerika wurde auf provokante Weise aufgegriffen und weitergeführt. Nitsch gehört da übrigens auch dazu. Da kann man sich schon mal fragen “Was hatten DIE denn für Probleme?”, aber wer hat die nicht. Und hallo, es waren die wilden 60er! Revolte und so! Und das lebt halt jeder anders aus. Aber zurück zur Ausstellung: Vor allem fasziniert war ich von den Zeichnungen, voll mit winzigen Details die sich bei jedem weiteren Anblick erst ergaben. Bei den Radierungen waren sogar Blumen die Basis des Bildes, die wahrscheinlich mit Siebdruck vorher aufgebracht wurden. Ziemlich cool also :) Meine zwei Lieblingsbilder seht ihr hier:

kitschick_rhomberg_muehl_brus kitschick_rhomberg_muehl_brus5Ein bisschen Kunst fernab vom Uni- und Alltagsstress tut gut, aber die Uhr tickt. Prüfungen stehen an, Termine müssen eingehalten werden, der Sommer steht vor der Tür. Und der Tag hat nur 24 Stunden. Trotzdem gibt’s noch kleine Leckerbissen von mir, die ich nicht verheimlichen möchte und verabschiede mich damit auch. Au revoir, bis zum nächsten Mal!

Surfin’ the web: Who ist this fucking bear? Lovely tune: Yellow Ostrich – WHALE Labellove: Marimekko

 facebook_kitschickinstagram-kitschick

 

graphics taken from

http://inlog.org/2009/07/20/art-monday-another-viennese-actionist-in-the-netherlands/http://anagnoste.blogspot.co.at/2012/06/gunter-brus-pictura-jacta-est.htmlhttp://agnesiod.tumblr.com/post/83450494511http://opaqueglitter.com/post/83293301245/photographed-by-sarah-louise-stedeford-for-zeum

Standard
MODERN BIEDERMEIER
Daily Live, Palaver

Modern Biedermeier

Es gibt nichts, das es nicht schonmal gab—das fällt vor allem in den Bereichen Mode und Musik auf. Dass hier aber immer schon eine enge Verknüpfung bestand steht außer Frage: Gruppenzugehörigkeit ist eine Stilfrage. Letztens unterhielt ich mich mit einem Freund über unsere heutige Zeit, er nannte es “Mash-Up”. Alles aus dem vergangenen Jahrhundert wird noch einmal aufgegriffen, manchmal kann sogar das Nostalgie-Gefühl transportiert werden. Bestes Beispiel: Vinyls; Aber sind wir mal ganz ehrlich: Schlaghosen sind einfach nicht mehr zurückzuholen.

kitschick07

Das brachte mich in den letzten zwei Wochen zum Nachdenken: Wenn sich alles irgendwie wiederholt, wo stehen wir jetzt gerade? Und ich kam zu meinem persönlichen Schluss, dass diese Zeiten einem modernen Biedermeier gleichen. Oder Biedermeier 2.0, wie auch immer man es nennen mag. Der Begriff muss aber auch neu gedacht werden, denn wo in der ersten Version Vormärz als revolutionäre Gegenbewegung agierte, verschmelzen die beiden Bewegungen. Man macht sich sein zuhause schön, sodass man sich wohl fühlen kann und auch gerne Zeit darin verbringt. Freunde werden eingeladen: zum gemeinsamen Kochen oder Feiern von kleinen und großen Ereignissen, zum Film- und Fotoabend. Man verwirklicht auch endlich Projekte, die schon lange im Kopf herumschwirren. Ungehinderte Entfaltung des Individuums.

Revolution?

kitschick02

Warum ist das so? Weil die Menschen gelangweilt von dem sind, was draußen geboten wird. Die immergleichen Parties sind einfach nicht immer so cool wie beim ersten Mal, und auch hippe Clubs haben die Coolness-Rechtfertigung verloren wenn sie keine Stimmung transportieren können. Ja und zuhause ist man eben sein eigener Herr. Oder Herrin. Viele Gründe sprechen also dafür, die Geburtstagsparty in den eigenen vier Wänden zu schmeißen—und genau das hab ich gemacht. Auch wenn damit viel Aufwand verbunden war, ich würde es jederzeit wieder machen :)

kitschick04kitschick05

Und auch wenn das jetzt alles kompletter Humbug ist:

Filmabende sind wirklich toll.

facebook_kitschick

 

graphics taken from

http://www.vogue.de/mode/mode-news/exklusiv-malaika-raiss-lookbook-hw-2014-15#galerie/8

http://www.malaikaraiss.com/shop/Accessories/jewelery

Standard
SHOOT THE RUNNER
Fashion, Innsbruck

Shoot The Runner

Spaziert man an der Innpromenade entlang, wird man förmlich von Laufevent-Plakaten erschlagen. Hier der Happy Run, dort der Abenteuerlaufund nicht zu vergessen: der Stadtlauf. Das schlechte Gewissen meldet sich,  die McFit Karte schlummert schon wieder seit 2 Wochen ungenützt in der Geldtasche. Aber! Ich habe ein Ziel gefasst, dass jetzt motivationstechnisch verschriftlicht wird: Beim Stadtlauf mach ich mitnatürlich nicht ohne das passende Outfit ;) Und da hab ich schon einige Favoriten.

Adidas Originals x Farm

Ich liebe Prints, und ich liebe diese Prints ganz besonders. Wie kann man so schöne bunte Teile auch nicht mögen? Oberteile ab 29,90€ und Shorts für 39,90€. Und die Website ist auch ziemlich cool :)

adidas01 adidas02 adidas03

Nike Dry Running

Schlicht, bunt und macht Spaß. Ich hab selbst Nike Laufschuhe—Weiße mit mintfarbenem Logo drauf. Nicht das neueste Modell, aber sie tun ihren Zweck. Cool sind außerdem auchdie Läufe, di eNike organisiert, zum Beispiel We Own The Night. Da gibt’s dann auch leuchtende Klamotten dazu ;) Apropos: Der Innsbrucker Nightrun steht auch auf meiner To-Do-Liste!

nike02nike01nike03

H&M Sportswear

Nicht wegzudenken für Sportbegeisterte, die ihr Kleingeld lieber in andere Dinge investieren. Aber H&M hat an sich schöne schlichte Designs, und dazu auch noch sehr viel verschiedene Arten von Lauftights und Funktionstops. Daumen hoch! Auch für H&M x Alexander Wang OMG!

hm03hm01 hm02Fazit: Ich kann mich kaum entscheiden. Wahrscheinlich wirds eine Lauftights (hoffentlich gibt’s High-Waist) von H&M in Kombination mit einer Laufshort (weil das echt cool aussieht, und man kann ja auch gut aussehen während man schwitzt!)und eines von den tollen Tops von Adidas. Und da kann ich  mich dann auch wieder nicht entscheidenund was, wenn es beim Stadtlauf kalt ist? Dann brauch ich auch eine Jacke und ein Stirnband und überhaupt fehlt noch der perfekte Sport-BH! Soviel zu bedenken. Na, zumindest hab ich die Schuhe schon :) Zum Schluss noch ein wenig Instadrama von @kitschick und damit einen guten Start in die neue Woche!

R.I.P Peaches Geldof

instadrama

graphics taken from

http://choreograph.tumblr.com/post/81618902594

http://www.interview.de/musik/trauer-um-peaches-und-viele-fragen

http://www.adidas.at/gazelle-og-wc-farm-schuh/D67721_530.html

Standard